Mach dich frei vom Social Media Stress: Warum dir bereits 1 Plattform richtig viel bringen kann

Mach dich frei vom Social Media Stress: Warum dir bereits 1 Plattform richtig viel bringen kann

Tanze nicht auf allen Social Media Hochzeiten!

Ich staune immer wieder (und ganz tief in mir drin, beginnt eine kleine Stimme zu schreien…), wenn ich Trainees bei mir 1:1 Workshop hab, die am liebsten alle Social Media Kanäle dieser Welt bespielen möchten. Und das, obwohl sie gerade erst ihr Online Marketing starten. Warum ist das so?

Traurige Wahrheit: Viele Solopreneurs, die direkt zu Beginn ihr gesamtes Online Marketing breit aufstellen und überall vertreten sein wollen, geben nach wenigen Wochen oftmals auf.

Weil sie erschlagen sind:

  • Von der anfallenden Contentproduktion (,die ganz schön viel Zeit in Anspruch nehmen kann, wenn du es ohne Strategie tust).
  • Von der Jagd nach der Reichweite, um schnellstmöglich sichtbar zu werden.
  • Vom Interagieren auf den einzelnen Plattformen.

Daraus kann sich nämlich ganz schnell eine tagesfüllende Aufgabe entwickeln. Und dabei ist das nicht mal das Kerngeschäft. Das eigentliche Business (wie Beratungen, Produkte entwickeln, Sessions durchführen etc.) haben sie noch gar nicht miteinbezogen.

Dieser Blogartikel ist wie für dich gemacht, wenn du aktuell auch der Ansicht bist, dass du nur sichtbar und erfolgreich werden kannst,  wenn du auf allen Kanälen des Webs sichtbar bist. Oder, wenn du richtig starten willst, ohne viele Umwege gehen zu müssen.

Online Marketing Social Media aktiv Online Unternehmerin Virtuelle Assistentin online arbeiten (2)

Der Irrglaube: Du musst auf allen Social Media Plattformen vertreten sein

Für gutes Online Marketing ist es wirklich nicht wichtig, ob du auf Facebook, Instagram, LinkedIn, TikTok und Snapchat vertreten bist. Auch wenn viele das zu Beginn glauben. 

„Je mehr Accounts ich bespiele desto höher ist doch auch meine Reichweite und ich werde so öfter gesehen.“

Denkst du das auch? 

Ich kann dich beruhigen. Wenn du dein Online Marketing mit einem starken Fundament aufbauen möchtest, solltest du dich erstmal auf eine Social Media Plattform konzentrieren. 

Der Online-Marketing-Fahrplan

Ich gehe mit meinen Trainees immer nach meinem “7-Schritte-Online-Marketing-Fahrplan” vor. Unter anderem beschäftigen wir uns in diesem Fahrplan mit diesen Schritten:

  1. Lege deinen Haupt-Content-Kanal fest
  2. Suche dir deinen (vorerst einzigen) Social Media Kanal aus
  3. Fokussiere dich auf die regelmäßige Veröffentlichung auf diesen beiden Kanälen.

In diesem Artikel möchte ich speziell auf die Wahl deines Social Media Kanals eingehen. 

Wie finde ich meine passende Social Media Plattform?

Um herauszufinden, welche Social Media Plattform zu dir passt, können dir folgende Fragen helfen:

  • Welche Plattform macht dir privat Spaß?
  • Wen möchtest du ansprechen?
  • Welchen Inhalt möchtest du vorwiegend teilen (reine Textinhalte, ((kurze)) Videos, Audios etc.)
  • Wo hält sich deine Zielgruppe auf? Ist sie auf deinem gewünschten Kanal präsent?
  • Sucht sie auch nach deinen Lösungen für Ihr Problem auf diesem Kanal oder interagiert in irgendeiner Weise mit anderen Accounts, die aus deiner Branche kommen?
Social Media Nutzung im Überblick
Quelle: ARD-ZDF-Onlinestudie 2020

Du hast deinen perfekten, ersten Social Media Kanal ausgesucht. Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt beginnt die Arbeit für dein gutes Social Media Marketing.

>> Dein Profil auf Social Media ist deine Online-Visitenkarte <<

Stelle sicher, dass dein Profil bzw. deine Unternehmensseite optimal dargestellt ist. Dein Profil soll auf den ersten Blick zeigen,

  • wer du bist,
  • was du machst,
  • welchen Nutzen der User hat, wenn er dich abonniert, dir folgt und/oder er mit dir und deinen Inhalten interagiert.

Bist du als Solopreneur (Selbstständige etc.) unterwegs, empfehle ich immer, ein gutes Foto von dir selbst als Profilbild zu nehmen. Auf Social Media interagieren User am liebsten mit echten Menschen. Die Ausnahme hierbei bilden große Marken wie Adidas oder Pick-Up von Leibnitz, die auch mit ihrem Logo punkten können.

Der Content für deine Social Media Präsenz

Ich bin ein großer Fan davon, meinen Content zu recyclen und in kleinen Häppchen auf Instagram zu teilen. Das bedeutet, dass ich meinen Blogartikel zerteile und die wichtigsten Informationen und Tipps für die einzelnen Postings herausziehe.

Diese Methode (und meinen “7-Schritte-Fahrplan für dein Online Marketing” unterrichte ich im Live-Gruppenprogramm „Online Marketing“ (Warteliste geöffnet).

Auf diese Punkte solltest du unbedingt bei deinen Social Media Beiträgen achten:

  • Bring Abwechslung rein! Nutze die verschiedenen Contentformate deiner Plattform (bei Instagram wären dies z. B. Solobeiträge, Karussellbeiträge, Videos, Stories, IGTVs und Reels)
  • Veröffentliche regelmäßig deine Inhalte! Lege dich auf eine Anzahl an Beiträgen pro Woche fest, die du neben deiner täglichen Arbeit gestemmt bekommst.
  • Plane deine Beiträge vor. Damit gerätst du nicht in Stress, auf die Schnelle etwas posten zu müssen.

Wie du dir deinen individuellen Contentplan in 7 einfachen Schritten erstellst, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Sei selbst aktiv und präsent

Gerade wenn du ganz frisch auf einer Plattform startest, ist es so wichtig, selbst aktiv und präsent auf dieser Plattform zu sein. Zu deinen täglichen Aufgaben sollte es daher gehören, bei anderen Accounts sinnvolle Kommentare zu schreiben (nicht nur bei deinen Branchenkollegen sondern auch sehr gerne bei deiner Zielgruppe) und die Beantwortung aller Kommentare und Nachrichten, die du selbst erhalten hast. Bleibe aktiv im Austausch mit den Usern auf dieser Plattform.

Auf Facebook und auch auf LinkedIn eigen sich hierfür auch Gruppen super. So kannst du dir mit guten Tipps und deiner Unterstützung einen guten Ruf verschaffen und sie so auf deine Seite „ziehen“ (aufmerksam machen).

Was du noch für dein Online Marketing brauchst? Ausdauer!

Gutes Online Marketing, auch auf Social Media, braucht Zeit.

Du darfst nicht erwarten, dass dir User und potenzielle Kunden innerhalb von wenigen Tagen oder Wochen die Bude einrennen.

Deshalb mein Tipp an dich: Bleib dran! Lass dich nicht demotivieren, wenn der Communityaufbau länger dauert. Der Erfolg wird sich einstellen, wenn du regelmäßig Inhalte veröffentlichst, selbst aktiv bist und guten und persönlichen Content lieferst. 

Persönlichkeit im Online Marketing? Hier geht’s zum passenden Artikel.

Mein knackiges Fazit für dich

Was hast du in diesem Artikel gelernt?

Konzentriere dich auf einen Social Media Kanal, der dir liegt und den auch deine Zielgruppe nutzt! Sei regelmäßig präsent mit verdammt guten Inhalten, die auf deine Ziele einzahlen und werde so stetig sichtbarer!

Du brauchst eine richtige Strategie, um dein Online Marketing nachhaltig aufzubauen? Komm zu mir in mein Live-Gruppenprogramm und arbeite dir innerhalb von 8 Wochen deine persönliche Online Marketing Strategie aus. Du wirst dir unter anderem deinen Contentplan anhand deiner Ziele für das nächste Halbjahr erstellen, lernen, wie du gute Inhalte erstellst und den Fahrplan für deinen ersten Launch konzipieren. Außerdem widmen wir uns deiner Positionierung, um so die passenden Menschen anzuziehen.

Hier geht’s direkt zur unverbindlichen Warteliste!

Dir hat mein Blogartikel weitergeholfen? Ich freu mich immer riesig, wenn du ihn mit deiner Community teilst. Danke!

Lisa Hutschenreuter

Ich bin Lisa Hutschenreuter, Social Media Mangerin und Content Creator. Hier findest du Tipps, Tricks und Wissenswertes rund um Social Media für dein Business.

Schreibe einen Kommentar