Positives Mindset im Social Media Marketing

Positives Mindset im Social Media Marketing

Dein Online-Business auf Erfolgskurs: Was dein eigenes Mindset damit zu tun hat

Ja, was hat jetzt eigentlich dein eigenes Mindset mit dem Erfolg deines Online-Business zu tun?

Ziemlich viel. Das kann ich dir vorweg schon mal verraten. In diesem Blogartikel dreht es es vorrangig um das positive Mindset für dein Social Media Marketing.  Ob auf Instagram, Facebook oder LinkedIn ist hierbei erstmal egal. Denn die Grundeinstellung ist für alles sozialen Netzwerke die alles entscheidende Basis.

Tipps für deine Beiträge auf Instagram & Co.

Möchtest du als Leser*in nur negative Dinge in deinem Instagram Feed lesen? Oder lieblos erstellten Content, bei dem man sofort die Lustlosigkeit spürt?

Wahrscheinlich eher nicht, falls du so wie ich gepolt bist.

Bei mir ist es nämlich so: Lese ich nur Negatives, schlimmstenfalls noch mit trüben Fotos gespickt, vergeht mir die Lust, diesem Account zu folgen. Wenn ich das Gefühl habe, mir wird etwas vorgespielt, bin ich auch weg.

Versteh mich nicht falsch. Nur butterweichen Happy-Content musst und sollst du auch nicht liefern. Vielmehr ist deine eigene Persönlichkeit und damit auch dein eigenes Mindset ein Erfolgsfaktor.

Ich erzähle dir heute mal eine persönliche, wahre Geschicht, die mir geholfen hat, mein Mindset nachhaltig zu ändern.

Dieses Erlebnis veränderte meine Denkweise nachhaltig

Eine meiner ersten Kundinnen hatte ich schon mit Instagram gewonnen. Ein kleines Projekt haben wir zusammen abgewickelt. Ein weiteres großes stand zur Debatte und sollte im nächsten Monat in Angriff genommen werden.

Bis kurz vor dem Start, habe ich keine weiteren Informationen darüber bekommen. Und dann passierte es:

Ich erhielt am letzten Tag vor dem Start des Projekts die Absage! Natürlich ohne plausiblen Grund.

So und jetzt?

Ich war erstmal am Boden. Kennst du vielleicht auch, oder? Direkt stiegen die Zweifel wieder in mir auf. Fragen schossen durch meinen Kopf:

„Werde ich wieder einen neuen Kunden finden?“

„Bin ich nicht professionell genug?“

„War etwas mit meiner Leistung im kleinen Projekt nicht stimmig? Oder liegt es an mir selbst?“

Also fragte ich nach… An meiner Leistung lag es wohl nicht. Mehr konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Ich bestimme selbst, wie ich mich fühle

Natürlich, wie konnte es anders sein, bekam ich diese Mail an einem Freitagvormittag. Kurz vor dem Wochenende.

Ganz ehrlich: Als Selbstständige möchte ich mir meine freien Tage nicht vermiesen lassen. Ich bestimme gerne selbst, wie ich mich fühlen möchte.

Ändern kann ich diese Absage nicht. Aber ich kann meine Denkweise ändern. Nachhaltig verändern.

Ich sagte mir positive, neue Gedankensätze auf:

  • Meine Traumkunden werden mich schon finden.
  • Es gibt Menschen, die nur mit mir arbeiten möchten.
  • Ich liefere die bestmögliche Leistung.
  • Ich liebe meine Arbeit und mache sie mit Freude.
  • Ich widme mich nur den Dingen, die mir wirklich Spaß machen und für die ich brenne.
Diese Sätze sagte ich mir  – mal laut und mal leise – in den folgenden Tagen immer wieder auf. Außerdem verewigte ich mir den Satz „Meine Traumkunden finden mich!“ auf einem kleinen Zettelchen, den ich in meinen Stiftebecher auf meinen Schreibtisch steckte.

Zufall oder nicht? Mein Mindset änderte alles!

Vielleicht war es Zufall. Oder war es wirklich ein Ergebnis meiner Einstellung?
Nach exakt einer Woche hatte ich eine Anfrage einer Neukundin über die Betreuung ihres Instagram-Accounts.
 
Zu diesem Zeitpunkt meine liebste Tätigkeit, auf die ich meinen Fokus setzte.
 
Und was soll ich sagen: Sie war (und ist, wir arbeiten nämlich immer noch zusammen ;-)) meine Traumkundin.

Rückschläge bringen dich voran!

Was ich damit sagen möchte:

Rückschläge kommen in der Selbstständigkeit immer wieder vor. Lass dich von ihnen nicht runterziehen sondern gestatte ihnen, dass sie dich voranbringen. Nimm die Situation an, überprüfe deine Gedanken, ziehe das Positive heraus. Und wachse daran.

Glaubenssätze können dir dabei eine große Hilfe sein!

8 Glaubenssätze, die dein Mindset stärken können
Folge mir gern auf Instagram für mehr Input!

8 Glaubenssätze für deine Veränderung (positive Affirmationen)

>> Ich mache Dinge, die mich glücklich machen. <<
>> Ich vertraue meinen Fähigkeiten. <<
>> Ich bin finanziell unabhängig. <<
>> Ich bin, wer ich bin. Und das ist wunderbar. <<
>> Ich bestimme selbstbewuust über mein Business. <<
>> Es ist alles in mir. <<
>> Ich glaube an mich und mein Können. <<
>> Ich lerne aus meinen Fehlern und werde dadurch besser. <<

Das positive Mindset im Social Media Marketing

Damit deine Präsenz auf Social Media auch wirklich Früchte tragen kann, darf dir die Interaktion Spaß machen. Wenn du so wirklich gar keinen Bock darauf hast, Beiträge zu erstellen, Grafiken zu designen und auf Kommentare zu antworten, dann lass es lieber.

Denn auch, wenn du das Marketing auf diesen Plattformen auslagerst, sind persönliche Dinge, die nur du selbst als Solopreneur einbringen kannst, unabdingbar. Sei es ein Foto mit einer emotionalen Caption oder auch einen Einblick in einen Arbeitstag.

Natürlich können diese Beiträge auch von deinem Content Creator oder deiner (Virtuellen) Assistent*in eingepflegt und vorausgeplant werden. Du solltest ihr/ihm hierfür aber diese Informationen auch bereitstellen.

Wenn du deinen Feed auf Instagram oder Facebook selbst fütterst, dann streue unbedingt und regelmäßig deine Persönlichkeit ein. Und mach das bitte mit einem positiven Mindset in Bezug auf dieses Engagement:

>> Ich werde mit meinem guten Content auf Instagram auch neue Kunden gewinnen. <<
>> Ich stärke meinen Expertenstatus durch mein Engagement und ziehe dadurch auch Kooperationen an. <<
>> Ich erweitere durch meine Präsenz auch mein Netzwerk. <<

Weitere Schritte für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Wenn du dein Mindset auf das Social Media Marketing eingestellt hast, dann erst geht es an die nächsten Schritte:

  • Welche Inhalte möchten potenzielle Interessierte lesen?
  • Wie bereitest du die Inhalte entsprechend auf?
  • Wie oft kannst du (kontinuierlich) Inhalte liefern?
  • Wie schreibst du gute Beiträge für Instagram?  Mehr Infos, wie dir das gelingt, liest du hier.

Mein persönliches Fazit für dich

Zum Abschluss möchte ich dir wirklich nochmal diesen Tipp ans Herz legen:

> Deine eigenen Gedanken sind die Basis für deinen Erfolg“ <<

Nicht nur für dein Business sondern auch für dein Marketing auf Social Media.

Ich bin das lebende Beispiel dafür, denn ich gewinne meine Kundinnen vorrangig über Instagram & Co.

Du brauchst Input von Außen für dein Instagram Marketing oder du stehst vor einer Hürde, die du alleine nicht bewältigst?

Buche dir deine 1:1 Session mit mir und wir erarbeiten in 45 Minuten deine Lösungsstrategie, damit du vorankommst!

Lisas Letter - Werde Teil der Gang - Newsletter Lisa Hutschenreuter Social Media Marketing Management Virtuelle Assistentin

Bleib‘ doch noch etwas…

und komm in die Lisas Letter Gang! Du erhältst regelmäßig eine persönliche E-Mail von mir. Vollgepackt mit Tipps und Tricks für dein persönliches Instagram Marketing!

Als kleines Dankeschön gibt’s umgehend nach deiner Anmeldung noch ein kleines Goodie dazu!

Worauf wartest du noch?

Lisa Hutschenreuter

Hi, ich bin Lisa. Texterin und Content Creator. In meinem Blog teile ich meine Tipps für gelungenes Content Marketing, neue Ideen für Instagram und Wissenswertes rund um die Selbstständigkeit (explizit für Frauen).