10 Ideen für frischen Content auf Instagram

10 Ideen für frischen Content auf Instagram

Guter Content auf Instagram ist mehr als nur das Teilen von Infografiken

Gutes und verkaufsstarkes Marketing auf Instagram besteht nicht nur aus stylischen Fotos oder Infografiken. Und auch belanglose Inhalte schaffen nicht die gewünschte Vertrauensbasis, die nunmal notwendig ist, um die potenzielle Kundschaft von dir und deinen Dienstleistungen zu überzeugen.

Wenn du deinen Instagram Account mit Inhalten bestücken möchtest, die nicht nur kreativ sind, sondern dir auch beim Vertrauensaufbau und dem anschließenden Verkauf oder Buchung helfen sollen, ist dieser Blogartikel genau für dich.

Seit 2019 schreibe ich Contenthäppchen für die Instagram Accounts meiner Kundinnen. Die besten Ideen habe ich dir jetzt in diesen Artikel gepackt:

1. Personality first

Wenn du als Coach, Beraterin oder Solopreneur auf Instagram unterwegs bist, dann bist du deine eigene Marke. Du bist der Leuchtturm. Du bist der Grund, warum Menschen dir folgen. Dein Wissen ist nur ein Baustein des „Warum“. Teile regelmäßig persönliche Facts über dich. Das kannst du als Solobeitrag, in der Story oder auch als Reel tun.
Eine schöne Art solcher Beiträge sind „5 ungewöhnliche Facts über mich, die du garantiert nicht von mir erwartet hättest“ oder kurze Vorstellungsvideos/-reels.
Aber auch dein Weg, den du bis zu diesem Punkt gegangen bist, ist eine gute Story, die du auf Instagram teilen kannst. Damit stärkst du das Vertrauen in dich als Person. Rückschläge, das eigene Scheitern und auch Fails machen dich echt als Person. Sie zeigen, dass du trotz Niederlagen, weitergegangen und deine Ziele erreicht hast.s?

2. Zeig, was dich aktuell beschäftigt

Teile deine Gedanken zu gewissen Themen und Ereignissen:

  • zur aktuellen Nachrichtenlage
  • ein spannendes Buch, das dich gerade richtig fasziniert
  • ein Onlinekurs, den du aktuell absolvierst
  • ein Coaching, das dir die Augen geöffnet hat
  • das beste Café in der Stadt, die du besuchst

Sag deine eigene Meinung. Teile deine Erfahrung und scheue dich auch nicht, zu zeigen, dass du selbst gerade in einer Weiterbildung steckst oder selbst gecoacht wirst.

neue Ideen für Instagram

3. Teile deine Lieblingstools

Aus Erfahrung kann ich dir sagen: Beiträge, die deine persönliche Empfehlung beinhalten, werden richtig gut gespeichert.

Teile deine aktuellen Lieblingstools mit deiner Community. Welche Tools und Programme nutzt du täglich? Was ist dein No. 1 Tool? Auf welches kannst du nie und nimmer verzichten? Lass dich von meinen Beiträgen auf Instagram hierzu inspirieren. Klick hier, um auf Instagram zu gelangen.

4. Testimonials & Feedback

Positives Feedback versüßst einem den Tag! Schreibe von deinem schönsten Kundenfeedback – und frage auch deine Leser nach ihrem!

Teile regelmäßig Testimonials, Lob und positives Feedback mit deiner Community. Hierfür eignet sich die Instagram Story gut.

5. Hinter den Kulissen...

Bist du auch neugierig, wie es bei anderen Leuten zuhause aussieht? Oder erhaschst du auch gerne einen kleinen Einblick, wie es in der Backstube beim örtlichen Bäckermeister aussieht? 

Einblicke in den Arbeitsalltag, in die Angebotsentwicklungsstätte oder auch die verschiedenen Arbeitsorte, an denen du arbeitest, kannst du wunderbar in deiner Instagram Story zeigen. Auch zusammenfassende Reels lassen sich mit Videosnippets einfach zusammenstellen.

6. Meet ups & Netzwerktreffen

Ein gutes Netzwerk ist etwas wert – gerade im Online Business. Um das Netzwerk aufzubauen und zu intensivieren, gibt es kleine und größere Offline-Veranstaltungen. Online Meet ups lohnen sich für den Austausch und das netzwerken auch sehr. Falls du als VA unterwegs bist, lade ich dich sehr herzlich in diese VA-Meet up-Gruppe ein.

Teile Teilnahmen an solchen Events, egal ob offline oder online, in deiner Story. Alternativ kannst du auch ein kleines Instagram Video oder ein Reel mit Ausschnitten (unbedingt vorher abklären, ob das rechtlich in Ordnung geht) erstellen. So zeigst du deinen potenziellen Followern, dass du eine echte Person bist und Wert auf eine gute Kommunikation legst.

7. Starte eine Themenchallenge

Starte eine Beitragsserie oder Themenchallenge auf Instagram (funktioniert auch auf anderen Social Media Kanälen oder deinem Blog).

Nutze ein Thema, dass deine Follower aktuell gerade stark interessiert oder bei dem sie akute Probleme haben. Gerade um den Jahreswechsel eignet sich beispielsweise für Ernährungsberaterinnen oder Fitnesstrainerinnen eine „Werde-fit-Challenge“. Innerhalb dieser Challenge veröffentlichst du täglich einen Beitrag (alternativ auch ein Video oder ein Reel) und schreibst zu einem bestimmten Punkt deines Themas.

Hol dir hier Inspiration: Instagram Basic Challenge von Lisa Hutschenreuter.

8. Zeig dich unperfekt

Hast du eine persönliche Story, die für deine Zielgruppe ein echter Gamechanger oder Augenöffner sein kann?

Ich habe in einem Instagram Beitrag schonungslos und ehrlich über einen versemmelten Launch geschrieben. Und welche Learnings ich daraus gezogen habe. Gibt es eine ähnliche Story, die du mit deiner Community teilen kannst?

Solche Beiträge stärken eher das Vertrauen in dich als Person und bringen dir Sympathiepunkte. Hab keine Angst davor, als Loser dazustehen. Bei keinem Menschen dieser Welt läuft alles reibungslos. Und auch Fehltritte dürfen ehrlich kommuniziert werden.

9. Collabs Posts für doppelte Reichweite

Die „Collabs Posts“ Funktion ist erst seit Ende 2021 auf Instagram verfügbar. Hierbei handelt es sich um Posts, die auf zwei Accounts gleichzeitig ausgespielt werden. Aber nicht nur der Inhalt ist gleich, auch die Interaktionen, wie Kommentare und Likes, werden auf beiden Accounts angezeigt. Doppelter Gewinn für dich und deinen Kooperationspartner.

Als Themen eignen sich hierfür alle Inhalte, die dich mit deinem Kooperationspartner verbinden. Achte darauf, dass deine Zielgruppe als auch die Zielgruppe des anderen Accounts zueinander passt.

10. Sprich über Lösungswege

Auf Instagram stichst du aus der Masse heraus, wenn du eine persönliche Story teilst, die auch einen Lösungsweg für deine Wunschkunden aufzeigt. Wo standest du (oder alternativ auch eine Kundin)? Was war dein Wunsch? Warum konntest du es lange Zeit nicht erreichen? Was war deine Hürde? Welche Lösung hast du dafür gefunden?

Persönlich heißt nicht privat. Teile nur Inhalte auf deinem Account, die mit deinem Angebot zu tun haben und bei denen du dich wohlfühlst, sie öffentlich zu schreiben.

10 Möglichkeiten, um Vertrauen auf Instagram aufzubauen

Sprich über deine Angebote, deine Dienstleistungen, über die Transformation, die deine Kunden mit deiner Hilfe erreichen. Aber spam sie nicht mit Werbung zu.

Sei persönlich, rück dich selbst als Person und nicht als Unternehmen in den Vordergrund und sprich nicht nur über dich 😉 Widerspruch? Nein, ganz und gar nicht. Die Kunst ist es, ein ausgewogene Mischung zu finden. Dein Content harmoniert miteinander.

Unterstützung im Instagram Marketing?

Du willst das ganze Thema „Content“ abgeben? Ich unterstütze dich gerne im Contentwriting für deinen Blog und/oder auf Instagram. Du findest hier eine Übersicht über meine Content-Pakete.

Starte jetzt deine Social Media Routine und lade dir für 0 Euro das Mini-eBook herunter.

Lisa Hutschenreuter

Hi, ich bin Lisa. Texterin und Content Creator. In meinem Blog teile ich meine Tipps für gelungenes Content Marketing, neue Ideen für Instagram und Wissenswertes rund um die Selbstständigkeit (explizit für Frauen).

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hi Lisa,
    danke für diesen tollen Blog – Beitrag! Eine Frage dazu. Kannst du einige Beispiele geben was für dich belanglose Inhalte sind? Ich finde nämlich das es davon eine ganze Menge gibt bei Instagram! Am Anfang hat es mir bei Instagram sehr gestört, weil ich nicht verstanden habe was die Ziele diese Unternehmerinnen sind. Ganz viele Kaffeetassen und schöne Grafiken mit Zitate, aber was wollen Sie mir verkaufen?
    Nun kann ich es besser verstehen, weil, wenn man kontinuierlich posten will, kann es sein das es belanglos wird manchmal…

    Liebe Grüße von Ylva Jangsell, Theater Tüte

    1. Hallo Ylva,
      belanglose Inhalte sind für mich z. B. unzählige Zitate, die kommentarlos oder ohne jegliche persönliche Story gepostet werden. Ein passendes Zitat oder ein Spruch, der mit einer aktuellen Story, einer erlebten Situation etc. hin und wieder (!) gepostet wird, ist für mich total okay. Es gibt aber auch die Accounts, deren Feed nur aus Zitaten und Sprüchen besteht. Das ist für mich dann belanglos. Einblicke in den Alltag oder auch mal die Kaffeetasse ist nicht belanglos, wenn du diese mit deiner Geschichte, mit deiner Persönlichkeit ausschmückst.

Schreibe einen Kommentar