Kunden mit Social Media gewinnen

Kunden mit Social Media gewinnen? Aber sicher!

Privat bist du sicher auf dem ein oder anderen sozialen Netzwerk unterwegs. Und mit dir weitere 3,49 Milliarden Menschen (Stand 2019).
Social Media birgt demnach ein riesiges Potenzial an Marketingmöglichkeiten und Akquise neuer Kunden. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir aufzeigen, dass auch du mit Social Media Neukunden gewinnen und deinen Umsatz erhöhen kannst.

Wie das geht? Das erfährst du jetzt!

Neue Kunden mit Social Media gewinnen - so klappt es.

Die Grundlagen für gutes Social Media Marketing

Die unterschiedlichen sozialen Netzwerke machen es dir heute so leicht, wie noch nie zuvor, mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Und damit deine Brand sichtbar zu machen. Alleine aus diesem Grund, solltest du Social Media nicht unterschätzen.

Aber halt: Du brauchst nicht auf jeder Plattform ein Unternehmensprofil!

Sei dort aktiv, wo auch deine Zielkunden sind.

Was ist wichtig, um überhaupt erstmal sichtbar zu werden?

Die "Touchpoints" vom Kennenlernen bis hin zum Kauf

Vielleicht hast du schon einmal von den sogenannten Touchpoints gehört. Sie bezeichnen die unterschiedlichen Berühungspunkte zwischen einem potenziellen Kunden und dir als Unternehmen. Vom ersten Auffallen in den sozialen Medien bis hin zum Abschluss des Verkaufs. Die Customer Journey hilft dir dabei, diese Punkte zu optimieren und den Kunden so optimal aufzufangen und durch den Dschungel an Informationen zu führen.

Was hat das aber alles mit Social Media zu tun?

Deine Präsenz in den sozialen Netzwerken wird dich sichtbarer machen. Nicht nur im direkten Umfeld. Wenn du deine Inhalte, die du erstmal kostenlos lieferst, so aufbereitest, dass sie wertvollen Input liefern, werden die Menschen dir anfangen, zu vertrauen. Streust du dabei noch Persönlichkeit mit ein und sammelst bestenfalls sogar Sympathiepunkte, ist das unschlagbar für dein weiteres Marketing.

 

Gute 70% der Kaufentscheidungen werden unbewusst getroffen

Emotionen sind also der Schlüssel zum Erfolg.

Indem du deiner Community sympathisch bist, vor ihnen stehst und sie dir wirklich vertrauen können, hast du schon eine ganze Menge richtig gemacht. Gut verpacken kannst du den Gesamtinhalt jetzt mit einer Geschichte. Heutzutage nennt sich das gerne auch „Storytelling“.

Bereits Kleinkinder lauschen gespannt, wenn Mama oder Papa eine Geschichte erzählen. Das verwächst sich nicht. Auch uns Erwachsene kann man mit einer Geschichte „fangen“. Kannst du dich noch an die Geschichte der großen Supermarktkette erinnern, die von einem Opa handelte, der vorgab, aus dem Leben geschieden zu sein? Weil sich dann erst alle Familienmitglieder zusammenfanden? Pures Storytelling! Und super erfolgreich!

Nutze also die Macht der Story, um die Emotionen auszulösen, die anschließend zu einem Kauf führen (können).

 

Unterlasse das pure Verkaufen

Reine Werbeposts verfehlen das Ziel, auch wenn du sie mit einer Story unterfütterst.

In den sozialen Medien möchten die User unterhalten werden und mit dir als Brand interagieren. Deine Inhalte dürfen deshalb nicht nur aus der Darbietung deiner Produkte oder Dienstleistungen bestehen.

Nutze dafür Inhalte, die die Leserschaft

Kunden mit Social Media gewinnen - Influencer Marketing
Photo by John Schnobrich on Unsplash

Mit Influencer Marketing deinen Bekanntheitsgrad steigern

Gerade als Start Up oder Unternehmen kann die Kooperation mit Influencern deiner Branche einen echten Mehrwert bieten. Grundsätzlich ist Influencer Marketing ein gutes Mittel, deine Brand bekannter zu machen.

 

Was ist Influencer Marketing?

Grob erklärt, stellst du einem Influencer dein Produkt zur Verfügung. Nach Absprache erhält dieser meist noch ein Honorar, damit er sich um Content und Bild kümmert. Somit präsentiert der Influencer dein Produkt auf seinem Account und spricht damit eine ganze Reih potenzieller Kunden an.

Hierfür solltest du dir natürlich Influencer suchen, die deine Zielgruppe ansprechen. Die sich auch mit deinem Produkt identifizieren können. Wenn dein auserwählter Influencer dein Produkt mit echter Begeisterung vorstellt, schwappt diese Sympathie auch auf die Folgschaft über.

Die Micro-Influencer - Der Trend in den 2020er

Influencer Marketing ist gerade sehr im Wandel. In 2020 werden sich, gerade kleinere Unternehmen, vermehrt auf die sogenannten Micro-Influencer konzentrieren. Micro-Influencer sind Accounts, die zwischen 500 und 10.000 Follower haben. Der Grund ist simpel: Diese Influencer gelten als echt authentisch und vertrauenswürdig.

Bevor du dich jetzt auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten machst, gebe ich dir noch einen Pro-Tipp mit auf den Weg:

Auch wenn es sich um einen Micro-Influencer handelt, begegne ihm immer auf Augenhöhe. Ihr seid zwei gleichberechtigte Geschäftspartner. Bei Kooperationen, in denen das Unternehmen sich als größer hervorstellt, entsteht keine erfolgsversprechende Zusammenarbeit.

Bleib‘ doch noch etwas…

und komm in die Lisas Letter Gang! Du erhältst regelmäßig eine persönliche E-Mail von mir. Vollgepackt mit Tipps und Tricks für dein persönliches Social Media Marketing!

Damit du gleich durchstarten kannst, gibt’s als Dankeschön deinen „Instagram Planer“ dazu.

Worauf wartest du noch?

Lisa Hutschenreuter

Hi, ich bin Lisa. Texterin und Content Creator. In meinem Blog teile ich meine Tipps für gelungenes Content Marketing, neue Ideen für Instagram und Wissenswertes rund um die Selbstständigkeit (explizit für Frauen).