9 Tipps, wie du deine Instagram Story interessanter machst

9 Tipps, wie du deine Instagram Story interessanter machst

9 neue Ideen für deine Instagram Story

2016 wurden die Stories auf Instagram eingeführt. Von Snapchat und dem damaligen Riesenerfolg für diese neue Art der schnellen Kommunikation, hat sich Facebook diese Funktion abgeschaut. Und trat damit eine Lawine los. Denn die Instagram Stories werden jährlich beliebter.

Ein großer Anteil daran dürften auch die unterschiedlichen Styles und Gifs haben. So kannst du nicht nur Videos und Bilder für 24 Stunden deinen Followern zur Verfügung stellen, sondern auch Umfragen, Countdowns und Quiz-Fragen stellen. Interaktion deluxe.

Willst du deiner Community spannende Einblicke in deinen (Arbeits-)Alltag geben oder sie interaktiv miteinbeziehen? Dir fehlen aber die zündenden Ideen oder du brauchst frischen Wind in deinen Stories?

Lass’ dich durch den folgenden Blogartikel inspirieren.

#1 Nutze Gifs

Jede Story kannst du mit Gifs (das sind die animierten Grafiken bzw. Sticker) verschönern. Instagram zeigt dir direkt auf der “Startseite” der Gifs die derzeit beliebtesten und häufig verwendeten an. Du kannst im Suchfeld im oberen Teil des Displays nach den unterschiedlichsten Stickern suchen. 

Mit diesen Suchbegriffen findest du ganz besonders schöne Gifs:

  • Ohlalalita
  • Gladdest
  • Polaroid
  • Kawanimals
  • Vipapier
  • Boho white / Boho black

#2 Live Sessions

Eine Live Session wird über das Story Symbol aufgerufen. Gehst du auf Instagram live, wird dies in deiner kreisrunden Story direkt angezeigt.

Live auf Instagram zu gehen macht nicht nur Spaß sondern ist auch für die Stärkung deiner Community ein gutes Instrument. In einem Live kannst du nämlich direkt mit ihr kommunizieren.

Lives können in den unterschiedlichsten Variationen stattfinden. Hier ein paar Beispiele:

  • Gebe eine Art Mini-Webinar. Spreche über ein bestimmtes Thema und gebe Mehrwert. Fordere deine Community zu Fragen auf und beantworte diese live.
  • Führe ein Interview mit einem anderen Instagramer. Stelle interessante Fragen, tauscht euch gegenseitig aus und sprecht über Dinge, die gerade in eurer Branche wichtig sind.
  • Nimm deine Community live mit, wenn du z. B. ein Konzert gibst oder einen Vortrag hältst (Achtung: Filme keine anderen Vorträge etc. ohne schriftliche Zustimmung).

#3 Vorher/Nachher

Spannend, gerade wenn du als Personenmarke unterwegs bist, ist ein Vorher-Nachher-Vergleich deiner Person. Wie warst du vor 3 Jahren oder letztes Jahr? Wie hast du dich verändert? Nicht nur dein Aussehen sondern auch deine Persönlichkeit und deine Denkweise. Die Veränderung (gerade die Schnappschüsse) eignen sich hervorragend, um sie in der Story zu präsentieren. Erzähle gerne etwas dazu und denke unbedingt an einen Interaktionsbutton. Zeige dich in den Stories, deine Community wird es lieben.

#4 Sharing is caring

Jemand aus deiner Community hat ein wunderbares Angebot? Dann teile es doch in deiner Story!

Gerade Angebote, die auch für deine Follower interessant sind, bringen Mehrwert. Damit meine ich nicht, dass du direkte “Konkurrenzprodukte” bewerben musst, sondern Dienstleistungen und Produkte, die einen guten Zusatz an Mehrwert darstellen.

Bei Fotografen können das Visagisten sein, die zusätzlich gebucht werden können. Bei Textern sind das Grafikdesigner und bei Frisören kann sich ein Kosmetikstudio prima ergänzen. Sei offen und bringe dich in deinem Netzwerk gut mit ein.

#5 Einblicke in deinen Tag

Nicht jeder gibt es zu, aber insgeheim lieben wir es doch alle, in den Alltag anderer Personen reinzuschauen. 🙂

  • Gib einen Einblick in deine Morgenroutine.
  • Zeige einen schönen Ort auf deinem Arbeitsweg.
  • Wo arbeitest du am liebstenn?
  • Was läutet deinen Feierabend ein?

#6 Zitate und Sprüche

Zitate, die dich gerade berühren oder deine Gefühlslage ausdrücken, zeigen Persönlichkeit und machen dich nahbar.

Poste verschiedene Zitat und lass deine Community darüber abstimmen, welches sie gerade am inspirierensten findet.

Du kannst eine Art Routine daraus machen und direkt den Montag oder das Wochenende mit einem Spruch starten. Sozusagen ein Motto daraus machen. Untermale es mit deiner persönlichen Note, damit die Verbindung zwischen deiner Community und dir gestärkt wird.

#7 Umfragen und Interaktion

Bitte deine Community um ihre Meinung, frage sie nach ihren Problemen oder lass sie in Umfragen abstimmen. Interaktion ist auch in den Stories wichtig. Nutze deshalb die verschiedenen Funktionen wie “Umfragen”, “Fragen” und “Quiz” um deine Community zu aktivieren.

Bleibe dabei aber deiner Nische treu!

#8 Tutorials und Hacks

Zeige deine Tutorials und Hacks nicht nur im Feed sondern auch in deiner Story. Der Vorteil dabei ist, dass du diese Tutorials auch in deinen Highlights sammeln kannst und deine Community sich gezielt hier über das gewünschte Tutorial informieren kann – ohne deinen kompletten Feed zu durchsuchen.

#9 Templates

Templates werden nicht langweilig und sorgen gleichzeitig auch noch für Reichweite.

Du kannst einfache Templates erstellen (z. B. “This or that”) oder umfangreichere Templates (z. B. “Das ist mein Angebot”), in denen die User selbst ihr Angebot notieren können.

Wichtig bei Templates ist, dass du ein Feld einfügst, in das die User andere Accounts eintragen können. Weise außerdem darauf hin, dass sie dich verlinken sollen, damit du dir die Stories anschauen kannst.

Brauchst du Input für deine Templates? Dann schau gerne mal auf meinem Instagramprofil vorbei. In meinen Highlights findest du eine kleine Auswahl an Templates, die du gerne verwenden kannst.

Lisas Letter

 

Bleib’ doch noch etwas…

und werde Lisas Letter Leser! Du erhältst regelmäßig eine persönliche E-Mail von mir. Vollgepackt mit Tipps und Tricks für dein persönliches Instagram Marketing!

Worauf wartest du noch?

Lisa Hutschenreuter

Ich bin Lisa Hutschenreuter, Social Media Mangerin und Content Creator. Hier findest du Tipps, Tricks und Wissenswertes rund um Social Media für dein Business.