Wie ich meine Arbeit in gemeinnützige Zwecke einbinden kann!

Ein aktives Miteinander beginnt in der ehrenamtlichen Tätigkeit. Durch engagierte Bürger entwickeln sich großartige Dinge in unserer Gesellschaft. Unzählige Vereine, Förderkreise und Initiativen können so etwas positives für alle (z. B. Kinder, Senioren, Familien oder Tiere) bewirken.

Ehrenamt verbindet - Selbständig und ehrenamtliches Engagement verbinden.
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wie bringe ich mich in die Gesellschaft ein?

Heute ist zufälligerweise auch der Weltkindertag! Und als Mama von zwei Kindern, liegt mir das Wohl der Kleinsten unserer Gesellschaft gleich doppelt am Herzen. Ich begleite zwei Ehrenämter, die die Kinder betreffen: Kindertrainerin in unserem Sportverein und Mitorganisatorin unserer „Spielplatzwichtel“ des Fördervereins.

Im Rahmen einer Bürgerinitative konnten Verbesserungsvorschläge für das allgemeine Dorfleben und die Gestaltung verschiedener Bereiche abgegeben werden. Unser Spielplatz lädt aktuell kaum Kinder zum Spielen ein. Die Möglichkeiten sich dort auszutoben und -leben sind beschränkt. Meine Mitstreiterin und ich nehmen uns deshalb der Neugestaltung unserers Dorfspielplatzes an. Wir möchten somit einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung unserer Kinder leisten, die sich auf diesem Gelände spielerisch entdecken und gefahrlos spielen können!

Wie es wahrscheinlich fast überall so ist, reicht das Budget der Verbandsgemeinde nicht aus. Ich bin dafür verantwortlich, Spendengelder zu generieren. Unter anderem veranstalten wir verschiedene Events für unsere Kinder (z. B. den jährlichen Kinderfasching) oder nehmen mit einem Stand am Dorffest teil.

Organisation von Veranstaltungen – für Kinder macht es noch mehr Spaß!

Ich übernehme hierbei die Organisation der Veranstaltungen, veröffentliche kurze Pressemitteilungen im sogenannten Amtsblatt und betreue die Facebookseite. Crowd Founding steht in naher Zukunft auch an, so dass wir hoffentlich bald einen Schritt weiter gehen und die aktive Planung angehen können.

Photo by Viktor Hanacek

Ihr seht, meine Erfahrung als Virtuelle Assistentin kann ich sehr gut in meine ehrenamtliche Tätigkeit miteinbringen.

Hast du ein Ehrenamt? Kombinierst du auch dein Wissen aus deiner Selbständigkeit mit in diesen Bereich?

Lisa Hutschenreuter

Hi, ich bin Lisa. Texterin und Content Creator. In meinem Blog teile ich meine Tipps für gelungenes Content Marketing, neue Ideen für Instagram und Wissenswertes rund um die Selbstständigkeit (explizit für Frauen).