Gute Beiträge auf Facebook veröffentlichen – So geht’s!

Was macht einen guten Beitrag auf Facebook aus?

Beginnst du gerade erst mit deiner Content-Strategie auf Facebook kannst du dich grundsätzlich erstmal ausprobieren. Denn gute Beiträge zielen auf das Engagement deiner Zielgruppe ab. Dein Ziel sollte demnach sein, Likes, Herzen, Shares und Kommentare zu erhalten. In deinen Insights unter dem Reiter „Beiträge“ kannst du dir die genaue Reichweite und Interaktion ansehen. Welche Content-Arten gibt Facebook her und auf was lohnt es sich zu achten?

5 Tipps für gute Beiträge auf Facebook für Unternehmensseiten

1. Persönlichkeit zeigen

Kannst du dir vorstellen, warum Influencer so erfolgreich sind?
Sie zeigen Persönlichkeit. Und wir als Zuschauer lieben es, ihnen zuzusehen, oder? Persönlich, authentisch und echt, das sind die Schlagworte für dieses Jahrzehnt. Zeige dich also auch auf deiner Unternehmensseite in deinen Beiträgen hinundwieder. Nehme deine Abonnenten mit, wenn du auf einem Event bist oder vielleicht gerade die neue Kollektion aus den Kisten packst.

2. Abwechslung in den Content-Arten

Facebook bietet eine ganze Reihe Beitragsvarianten, die du für die Erstellung deiner Inhalte verwenden sollst. Ja, ich meine, du solltest sie verwenden. Denn Facebook möchte, dass deine Inhalte interessant für die User sind.

Welche Beitragsart passt zu deinem Ziel? Möchtest du, dass deine Zielgruppe einem Link folgt? Dann nutze die Linkvorschau und entferne den URL-Link aus dem Text. Du lässt deine Leser mitbestimmen, welcher Beitrag als nächstes veröffentlicht wird? Wähle hierfür die Funktion „Umfragen“.

Videos erreichen gerade eine Hochphase und werden entsprechend gepusht. Streue also auch Videos in deine Strategie mit ein!

3. Themenrelevante Inhalte, die deine Wunschkunden interessieren

Damit du Abonnenten gewinnst, deinen Expertenstatus aufbaust und dementsprechend an Reichweite gewinnst, brauchst du sehr guten Content. Welche Themen wollen die User auf deiner Seite lesen? Welchen Mehrwert kannst du ihnen bieten?

Maximal 20% deiner Beiträge dürfen Werbung über dein Produkt oder deine Dienstleistung sein. Die restlichen 80% bestehen aus wissenswerten oder emotionalen Inhalten. Betreibst du beispielsweise ein Café, könntest du regelmäßig die Lieblingsbackrezepte deiner Kunden teilen. Oder erkläre, wo genau deine Kaffeebohnen herkommen. Lass in einem Live-Video deine Fans exklusiv dabei sein, wenn du drei neue Kuchenrezepte probierst…  Bleib themenrelevant, aber vermeide nur reine Werbeposts!

4. Interagiere mit deiner Zielgruppe

Gute Beiträge auf Facebook schreiben, reicht nicht aus. Trete mit deiner Community in den Dialog. Reagiere auf Kommentare, Nachrichten und Fragen. Sei aktiv und präsent. Baue eine Frage am Ende deines Beitrags ein. Das animiert die Leser zu antworten.

5. Wann ist deine beste Zeit, zu posten?

Es gibt hier keine Empfehlung, wann du am besten posten sollst. Warum? Ganz klar: Deine Zielgruppe muss online sein und auf deine Beiträge reagieren. Dafür gibt es Analysetools. Du kannst bis zu einem bestimmten Punkt auch in deinen Insights erkennen, wie viel Engagement deine Beiträge gebracht haben. Orientiere dich hieran. Reichweite alleine bringt dir nicht viel, wenn die User nicht mit dir interagieren.

Gute Beiträge schreiben mit Strategie!

Damit du den Überblick behälst und deine Content-Strategie Erfolge zeigt, erstelle dir eine Social-Media-Strategie. In diesem Beitrag gehe ich näher darauf ein.

 

Bleib‘ doch noch ein bisschen….

Gemeinsam können wir so einiges rocken! Ich gebe dir regelmäßig in meinem „Lisas Letter“ Tipps und Tricks für dein eigenes Social Media Marketing als Selbständige*r.

Als Goodie gibt’s direkt nach Anmeldung – und das völlig kostenfrei! – meinen Instagram Planer. So kannst du gleich mit deiner Instagram Planung durchstarten!

Lisa Hutschenreuter

Hi, ich bin Lisa. Texterin und Content Creator. In meinem Blog teile ich meine Tipps für gelungenes Content Marketing, neue Ideen für Instagram und Wissenswertes rund um die Selbstständigkeit (explizit für Frauen).